• Toni Carmina

    @tonixcarmina

    2 months ago
  • Munich, Germany
  • Diese eine Liebe wird nie zu Ende gehen.. 🥖❤️ Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich Brot einfach zu jeder Tageszeit in mich hineinstopfen kann und mich auch gerne mal einen kompletten Tag davon ernähren könnte. Aber Brot bzw Weizen macht ja bekanntlich dick und krank, richtig? Ganz besonders dieses böse Gluten, darauf sollte man als Sportler/Person ja ohnehin verzichten oder? So zumindest der aktuelle Trend in dem sozialen Medien. Hier mal ein paar kleine Infos zu den typischen Brotklischees, die einem tagtäglich begegnen: 1. Weizen schadet eurem Körper nicht mehr als dunkel, Roggen etc. Eurem Körper ist es quasi egal, welche Art am Getreide ihr zu euch nehmt, den Unterschied macht das Wort „voll“. Sprich: versucht doch einfach mal drauf zu achten, Weizenvollkorn, Dinkelvollkorn oder eben Roggenvollkorn zu kaufen. Bei Vollkornmehl wurde das gesamte Korn gemahlen. Es enthält somit den größtmöglichen Gehalt an Ballast-/Mineralstoffen und Vitaminen. Ganz gleich, um welches Getreide es sich handelt. Außerdem wird Vollkorn im Körper langsamer verdaut, sodass die Kohlenhydrate nicht sofort ins Blut gelangen, sondern immer peu à peu. 2. „Gluten ist schlecht für die Gesundheit“! Unzählige Fitnessgurus und Influencern schwören ja zur Zeit auf den Glutenverzicht, da dieses kleine Eiweiss angeblich die Gesundheit beeinträchtigt. Mag auch stimmen, für etwa 1% der Menschheit, die unter Zöliakie leiden. Für gesunde Menschen jedoch, die weder am Zöliakie noch einer Weizensensivität leiden, bringt eine glutenfreie Ernährung keine Vorteile! Lasst euch also nicht immer sofort alles von irgendwelchen Ernährungsgurus einreden, sondern informiert euch selber über Vor- und Nachteile. Letztendlich ist es am wichtigsten, auf die Ernährung zu achten, aber dabei den Genuss nicht zu verlieren! Daher genieße ich umso mehr dieses selbstgebackene Vollkornbaguette 😋 an alle die, die bis zum Ende gelesen haben: kommentiert mit einem 🥖! Schönen Dienstag euch ❤️ #longstory #nichtglutenfrei #sorrynotsorry
    Diese eine Liebe wird nie zu Ende gehen.. 🥖❤️
Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich Brot einfach zu jeder Tageszeit in mich hineinstopfen kann und mich auch gerne mal einen kompletten Tag davon ernähren könnte. Aber Brot bzw Weizen macht ja bekanntlich dick und krank, richtig? Ganz besonders dieses böse Gluten, darauf sollte man als Sportler/Person ja ohnehin verzichten oder? So zumindest der aktuelle Trend in dem sozialen Medien. Hier mal ein paar kleine Infos zu den typischen Brotklischees, die einem tagtäglich begegnen:

1. Weizen schadet eurem Körper nicht mehr als dunkel, Roggen etc. Eurem Körper ist es quasi egal, welche Art am Getreide ihr zu euch nehmt, den Unterschied macht das Wort „voll“. Sprich: versucht doch einfach mal drauf zu achten, Weizenvollkorn, Dinkelvollkorn oder eben Roggenvollkorn zu kaufen. Bei Vollkornmehl wurde das gesamte Korn gemahlen. Es enthält somit den größtmöglichen Gehalt an Ballast-/Mineralstoffen und Vitaminen. Ganz gleich, um welches Getreide es sich handelt. Außerdem wird Vollkorn im Körper langsamer verdaut, sodass die Kohlenhydrate nicht sofort ins Blut gelangen, sondern immer peu à peu.
2. „Gluten ist schlecht für die Gesundheit“! Unzählige Fitnessgurus und Influencern schwören ja zur Zeit auf den Glutenverzicht, da dieses kleine Eiweiss angeblich die Gesundheit beeinträchtigt. Mag auch stimmen, für etwa 1% der Menschheit, die unter Zöliakie leiden. Für gesunde Menschen jedoch, die weder am Zöliakie noch einer Weizensensivität leiden, bringt eine glutenfreie Ernährung keine Vorteile! 
Lasst euch also nicht immer sofort alles von irgendwelchen Ernährungsgurus einreden, sondern informiert euch selber über Vor- und Nachteile. Letztendlich ist es am wichtigsten, auf die Ernährung zu achten, aber dabei den Genuss nicht zu verlieren! Daher genieße ich umso mehr dieses selbstgebackene Vollkornbaguette 😋 an alle die, die bis zum Ende gelesen haben: kommentiert mit einem 🥖! Schönen Dienstag euch ❤️ #longstory #nichtglutenfrei #sorrynotsorry

    Diese eine Liebe wird nie zu Ende gehen.. 🥖❤️ Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich Brot einfach zu jeder Tageszeit in mich hineinstopfen kann und mich auch gerne mal einen kompletten Tag davon ernähren könnte. Aber Brot bzw Weizen macht ja bekanntlich dick und krank, richtig? Ganz besonders dieses böse Gluten, darauf sollte man als Sportler/Person ja ohnehin verzichten oder? So zumindest der aktuelle Trend in dem sozialen Medien. Hier mal ein paar kleine Infos zu den typischen Brotklischees, die einem tagtäglich begegnen: 1. Weizen schadet eurem Körper nicht mehr als dunkel, Roggen etc. Eurem Körper ist es quasi egal, welche Art am Getreide ihr zu euch nehmt, den Unterschied macht das Wort „voll“. Sprich: versucht doch einfach mal drauf zu achten, Weizenvollkorn, Dinkelvollkorn oder eben Roggenvollkorn zu kaufen. Bei Vollkornmehl wurde das gesamte Korn gemahlen. Es enthält somit den größtmöglichen Gehalt an Ballast-/Mineralstoffen und Vitaminen. Ganz gleich, um welches Getreide es sich handelt. Außerdem wird Vollkorn im Körper langsamer verdaut, sodass die Kohlenhydrate nicht sofort ins Blut gelangen, sondern immer peu à peu. 2. „Gluten ist schlecht für die Gesundheit“! Unzählige Fitnessgurus und Influencern schwören ja zur Zeit auf den Glutenverzicht, da dieses kleine Eiweiss angeblich die Gesundheit beeinträchtigt. Mag auch stimmen, für etwa 1% der Menschheit, die unter Zöliakie leiden. Für gesunde Menschen jedoch, die weder am Zöliakie noch einer Weizensensivität leiden, bringt eine glutenfreie Ernährung keine Vorteile! Lasst euch also nicht immer sofort alles von irgendwelchen Ernährungsgurus einreden, sondern informiert euch selber über Vor- und Nachteile. Letztendlich ist es am wichtigsten, auf die Ernährung zu achten, aber dabei den Genuss nicht zu verlieren! Daher genieße ich umso mehr dieses selbstgebackene Vollkornbaguette 😋 an alle die, die bis zum Ende gelesen haben: kommentiert mit einem 🥖! Schönen Dienstag euch ❤️ #longstory #nichtglutenfrei #sorrynotsorry

  • 424 20
  • Save Image Other Pictures
  • 424 Likes

vivienrose_ Instagram Profile 2 months ago

Yummy 😋 magst du mir mal das Rezept geben 🙈 🥖

sarahfitfoodie Instagram Profile 2 months ago

Talk about heaven!!! This looks absolutely delicious Toni!! 😍😍😍